Die CHARTA – Arbeit für Menschen mit Behinderung» Einladung zum Mediengespräch und Silhouetten-Besichtigung

Mit dem Angebot «Die CHARTA – Arbeit für Menschen mit Behinderung» unterstützt die gemeinnützige Organisation Impulse Unternehmen, um auf das Potential von Fachkräften mit Behinderung hinzuweisen. Mit lebensgrossen Silhouetten macht Impulse noch bis Dienstag, 12. November 2019 auf dem Bahnhofplatz in Aarau auf das Angebot aufmerksam. Die Figuren portraitieren Menschen mit Behinderung, die mit ihren Zitaten Denkanstösse für die Inklusion geben.

Eine erfolgreiche Personalpolitik schöpft das inländische Fachkräftepotenzial aus, indem sie auf alle Gruppen von Arbeitskräften baut. Chancen bieten sich Personalverantwortlichen in der Gestaltung eines Arbeitsumfelds, in dem sich Erwerbstätige mit Behinderung oder einer gesundheitlichen Beeinträchtigung wertschöpfend einbringen können und dem Unternehmen als Fachkräfte erhalten bleiben.

Unternehmen setzen mit CHARTA-Unterzeichnung Zeichen
Mit der Unterzeichnung von «Die CHARTA – Arbeit für Menschen mit Behinderung» bekennen sich Unternehmen zur Chancengerechtigkeit und setzen ein Zeichen für die Inklusion. Mit diesem Angebot fördert die gemeinnützige Organisation Impulse die Berufschancen und unterstützt CHARTA-Unterzeichner bei der Umsetzung eines inklusiven Arbeitsumfelds

Lebensgrosse Silhouetten geben Denkanstösse
Noch bis am Dienstag, 12. November 2019 macht Impulse mit sieben lebensgrossen Silhouetten auf dem Bahnhofplatz in Aarau auf das Angebot aufmerksam und sensibilisiert für das Thema Arbeit und Behinderung. Mit aufgedruckten Zitaten geben sie Denkanstösse für die Inklusion. Via QR-Code werden die Silhouetten auf der Website www.impulse.swiss/diecharta zu sichtbaren Personen.

Einladung zum Mediengespräch und zur Silhouetten-Besichtigung

Am Donnerstag, 7. November 2019 sind die Verantwortlichen von «Die CHARTA – Arbeit für Menschen mit Behinderung» und der Silhouetten-Ausstellung zwischen 11 und 14 Uhr vor Ort und tauschen sich mit Passantinnen und Passanten über das Thema und die Silhouetten-Aktion aus.

Um 12:00 Uhr werden Stadtpräsident Dr. Hanspeter Hilfiker; Peter Zubler, Geschäftsführer der CHARTA-Unterzeichnerin Zubler AG sowie Silhouetten-Protagonist Karl Emmenegger zu Gast sein und sich im Gespräch mit Impulse über die Inklusion von Menschen mit Behinderung austauschen. Die Medien sind zu diesem Austausch mit Interviewmöglichkeiten sowie zur Silhouetten-Besichtigung herzlich eingeladen:

Donnerstag 7. November 2019 | 12.00 Uhr | Bahnhofplatz 1 (vor der Aargauischen Kantonalbank) | 5000 Aarau.

Wir danken für eine Anmeldung per Mail an info@impulse.swiss


Stelleninserat Geschäftsführer/in KABO

Menschen mit Behinderung sind gleichwertige Mitglieder unserer Gesellschaft. Wir alle sind den Menschenrechten verpflichtet und orientieren uns an der UNO BRK. Die Würde der Menschen mit Behinderung ist unantastbar und muss geschützt werden. In diesem Sinne macht die KABO Behindertenpolitik und ist das Sprachrohr für die Rechte von Menschen mit Behinderung. Die KABO setzt sich ein für die Anliegen, den Schutz und den Ausbau der Rechte von Menschen mit Behinderung im Kanton Aargau.

Zur Durchsetzung und Einforderung dieser Ziele sucht die KABO per sofort oder nach Vereinbarung

Eine betroffene Person (mit IV-Rente) als Geschäftsführer/Geschäftsführerin
Ihre Aufgaben
  • Sie fördern die fachliche, soziale und politische Kompetenz Betroffener, ihre Anliegen selber zu äussern, in Politik und Gesellschaft einzubringen und bei der Umsetzung mitzuwirken.
  • Sie bündeln die Kräfte der Mitgliederorganisationen mit anderen Akteuren und pflegen auf kantonaler Ebene die Vernetzung mit Politiker/innen, Behörden und Institutionen.
  • Sie beziehen auf der Grundlage der Menschenrechte Stellung in ethischen und politischen Fragen, soweit sie Menschen Behinderung und ihre Angehörigen betreffen.
  • Sie unterstützen den Vorstand durch aktive Kommunikation dabei, die breite Öffentlichkeit und die Behörden für die Anliegen von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren.
  • Sie vertreten – zusammen mit dem Vorstand – politische Interessen aus Sicht der Betroffenen und der Mitgliederorganisationen . Sie führen die IG Behindertenfragen Grosser Rat Aargau.
  • Sie erarbeiten gemeinsame Positionen in behinderungsübergreifenden Fragen – Vernehmlassungen.
  • Sie beobachten permanent die sozialpolitischen Entwicklungen im Kanton und informieren die Mitgliederorganisation über allfälligen Handlungsbedarf.
  • Sie pflegen stabile und gezielte Kontakte in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, um den Anliegen von Menschen mit Behinderungen zum Durchbruch zu verhelfen.
  • Sie wecken und stärken die Selbstverantwortung der Menschen mit Behinderungen und ihrer Angehörigen mit Projekten.
  • Sie betreiben aktive Öffentlichkeits- und Medienarbeit, um über die aktuellen Probleme und Sichtweisen von Menschen mit Behinderungen zu informieren und dafür zu sensibilisieren.
  • Sie führen und verwalten das Mitgliederverzeichnis.
Ihr Profil
  • Sie sind an Behindertenpolitischen Fragestellungen interessiert
  • Sie haben Erfahrungen in Diskussionen die Interessen der Menschen mit Behinderung einzubringen.
  • Sie arbeiten gerne mit anderen Menschen zusammen.
  • Sie sind vernetzt oder haben Interesse ein starkes Netz mit anderen Behindertenorganisationen aufzubauen.
  • Sie sind in der Anwendung der Office-Programme versiert.
  • Sie verfügen über organisatorisches Talent.
  • Sie sind Rentenbezügerin oder – bezüger
 Wir bieten
  • Einen stabilen Verein mit engagiertem Vorstand
  • Ein bestehendes Netzwerk mit rund 40 Mitgliederorganisationen und Partnern
  • Eine Entschädigung für Ihre grosse Arbeit
  • Unterstützung in der Einarbeitung
  • Unterstützung bei allen Aufgaben
  • Sinnvolle und wertschöpfende Tätigkeit

Für ergänzende Auskünfte steht Ihnen der Präsident, John Steggerda 058 775 10 60 gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden  an:

KABO Präsidium
John Steggerda
Bahnhofstrasse 18,/ PF 35 17
5001 Aarau

john.steggerda@proinfirmis.ch