5. Juni 2016 – NEIN zu einem Fortpflanzungsmedizingesetz ohne Schranken!

Das revidierte Fortpflanzungsmedizingesetz lässt eine fast schrankenlose Anwendung der Präimplantationsdiagnostik zu. Die genetische Untersuchung von Embryonen soll dann ohne weitere Voraussetzungen möglich sein. 19 sozial engagierte Organisationen lehnen das schrankenlose Aussortieren von Embryonen ab und fordern eine klare Beschränkung.

Wir fordern eine fortschrittliche Medizin, die sich darauf konzentriert, Menschen zu helfen und nicht darauf, sie zu verhindern oder zu verändern.

http://www.vielfalt-statt-selektion.ch/